Xiaomi Mi5: Wie viel Speicher brauche ich?

Das Xiaomi Mi5 kommt in unterschiedlichen Preis- und Speicherklassen daher: während das günstigere Modell auf 32 GB setzt, kann man sich auch direkt mit 128 GB in der größten Variante versorgen. Diese bietet zwar auch 4 GB Ram, kostet aber auch entsprechend mehr. Wer sich nun nicht ganz entscheiden kann, sollt einmal tief in sich gehen und überlegen, wie viel Speicher er wirklich braucht. Nach dem Break geben wir ein paar Denkanstöße.

Für den Alltag ausreichend

Direkt vorweg: mit 32 GB internem Speicher ist der normale Nutzer sehr gut bedient. Es lassen sich viel Fotos speichern und auch das ein oder andere große Game ist kein Problem für die Einsteiger-Variante des Mi5. Das Mi5 mit 32 GB lohnt sich für alle Nutzer, die möglichst wenig für das neue Flaggschiff aus dem Hause Xiaomi ausgeben möchte und trotzdem keine Einschränkungen mit einem günstigeren Modell wie dem Mi4c erleben möchten. Die 32 GB Variante kann auch weiterhin mit einer 4K Kamera überzeugen und mit Fast Charge ungeduldige Menschen entgegen kommen.

Mehr Speicher für größere Projekte

Wer sein Smartphone aber nicht nur für Messaging nutzen möchte, sondern auch mal ein wenig damit in 4K filmen möchte, sollte auf jeden Fall Abstand von der kleineren Variante nehmen. 4k Aufnahmen brauchen ordentlich Platz, weswegen wir hierfür mindestens die 64 GB Version empfehlen. Selbst wenn man nicht zum Smartphone-Filmstar werden möchte, bietet das 64 GB Modell natürlich weitere Vorteile. Gerade Freunde großer Musiksammlung müssen sich nicht mehr entscheiden, welche Teile ihrer Musik-Bibliothek sie unterwegs mitführen möchten, oder welche Filme in Google Play Movies offline verfügbar gemacht werden können. Durch den höheren internen Speicher wird natürlich auch der Wiederverkaufswert am Ende der Nutzung gesteigert.

Rundum-sorglos-Paket mit 128 GB

Die größte Variante lässt keine Speicherwünsche mehr offen: auch längere Aufnahmen, wie beispielsweise ein Konzert (am besten mit externem Mikrofon!) oder eine Hochzeit stellen kein Problem mehr für das Smartphone dar. Zusätzlich kommt das Mi5 in der Pro Variante auch noch mit 4 statt 3 GB Ram daher und ist somit bestens für die Zukunft von Android gerüstet. Im Falle von Xiaomi Geräten kann das eine sehr lange Zeit sein: selbst das Mi3 wird am heutigen Tage noch mit Updaets versorgt. Dabei handelt es sich um ein Smartphone, welches mittlerweile drei Jahre alt ist. Und wer freut sich im Jahre 2019 nicht auch über etwas mehr Ram?

Jetzt für die Zukunft entscheiden

Zwar lassen sich Speicher-Engpässe mit USB-Sticks (wie von SanDisk) kurzfristig beheben, eine wirklich elegante Lösung gibt es hierfür aber ohne SD-Karten Slot nicht. Mi5 interessierte Kunden sollten sich also überlegen, welche Variante des neuen Flaggschiffes sie kaufen möchten. Wir empfehlen jedem mit Entscheidungsproblemen die 64 GB Version, da hier ein Kompromiss zwischen Preis und Speicher geschaffen wird, mit dem jeder auch in 1-2 Jahren gut leben kann.

Worauf kommt es bei euch an? Braucht ihr 64 oder gar 128 GB im Smartphone? Schreibt es uns in die Kommentare.